Die Köpfe dahinter

Gobas q.trans Köpfe
Die Idee, ein Werkzeug zu entwickeln, welches die SAP ® ABAP OO Welt mit modellgetriebener Softwareentwicklung verbindet, stammt natürlich aus der Praxis – der Praxis der Entwicklungsprofis der Gobas Gruppe:

Ein großer deutscher Finanzdienstleister stellte aus Qualitätsgründen seine SAP ® ABAP OO Entwicklung auf modellgetriebene Softwareentwicklung um. Bislang gab es jedoch kein Werkzeug, um die so entstandenen UML-Modelle einfach, schnell und sicher in SAP ® ABAP OO zu überführen. Das war die Geburtsstunde von Gobas q.trans. Im Laufe des Projektes kamen dann weitere Features, wie das Reverse-Engineering oder die Software-Metriken zur Beurteilung der Güte des Quellcodes hinzu.

In vielen hundert Entwicklungsstunden schufen die Köpfe der Gobas ein mächtiges Werkzeug, um das zeitgemäße Entwickler in der SAP ® Welt kaum herumkommen.